Titelseite
Programm Ver_Bau
Arbeitsfelder
FGSV
Werdegang

Programm Ver_Bau: Abschätzung des Verkehrsaufkommens
durch
 Vorhaben der Bauleitplanung mit Excel-Tabellen am PC
__________________________________________________

Das Programm Ver_Bau ermöglicht eine Abschätzung des durch Vorhaben
der Bauleitplanung erzeugten Verkehrsaufkommens. Die Abschätzung erfolgt
in einem integrierten Vorgehen unter Beachtung aller Verkehrsmittel für
Wohnnutzung, gewerbliche Nutzung, Einzelhandelsnutzung, Freizeitnutzung,
sonstige verkehrsintensive Einrichtungen inkl. Ausbildungsstätten und Misch-
nutzung. Ergebnis der Abschätzung sind ein Einzelwert oder die Bandbreite
(Minimum und Maximum) der täglichen Anzahl an
- Wegen/Fahrten insgesamt:
..Pkw-/Lkw-Verkehr, ÖPNV, Fußgänger-/Radverkehr
- ÖPNV-Fahrten sowie
- Kfz-Fahrten unterschieden nach Pkw und Lkw.
Im Pkw-/Lkw-Verkehr können zusätzlich Stundenbelastungen des Quell- bzw.
Zielverkehrs und der Parkplatzbelegung ermittelt werden.
Die Abschätzung des Verkehrsaufkommens erfolgt mittels Excel-Tabellen,
die mit Formeln hinterlegt sind. Bei allen Tabellenfeldern, die Eingabewerte
erfordern, können die für die jeweilige Nutzung relevanten Erfahrungswerte
mit Kommentar und Ganglinien der Kfz-Stundenbelastung angezeigt werden.

Das Programm Ver_Bau ist in Deutschland, Österreich, Liechtenstein,
der Schweiz, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, der tschechischen
Republik, Polen und Island im Einsatz u.a. bei Planungsbüros, Kommunen,
Straßen- und Verkehrsverwaltungen, Bundesländern, Technischen Über-
wachungsvereinen (Lärmberechnung), Investoren sowie Hochschulen
(Lehr- und Forschungszwecke). Es berücksichtigt die Abschätzungsmethodik
gemäß der Hessischen Straßen- und Verkehrsverwaltung, das relevante
Regelwerk der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
in Deutschland ("Hinweise zur Schätzung des Verkehrsaufkommens von
Gebietstypen") sowie das Regelwerk bzw. Forschungsergebnisse in
Österreich und der Schweiz.

Das Programm Ver_Bau stellt eine Fortschreibung und umfangreiche
Ergänzung der Veröffentlichung "Integration von Verkehrsplanung und räum-
licher Planung, Teil 2: Abschätzung der Verkehrserzeugung durch Vorhaben
der Bauleitplanung" dar, die wegen veralteter Erfahrungswerte seit 2007
zurückgezogen ist.
Das Programm Ver_Bau wird über jährliche up-dates aktualisiert, damit
neue Erkenntnisse zur Abschätzungsmethodik bzw. zu den Erfahrungswerten
und Ganglinien des Kfz-Verkehrs berücksichtigt sind.

Eine ausführliche Beschreibung des Programms Ver_Bau mit Abschätzungs-
beispielen ist erhältlich unter der Mail-Adresse:
..Ver_Bau(at)Dietmar-Bosserhoff.de

Ver_Bau software for estimating traffic volumes generated by land use planning:
Description with examples for an estimation in English available at:
..Ver_Bau(at)Dietmar-Bosserhoff.de

Das Programm ist erhältlich bei:
..Büro Dr. Dietmar Bosserhoff
..Weizengewann 8, D-65462 Gustavsburg
..Umsatzsteuer-ID:  DE 813562435
Büro Rita Bosserhoff
..Weizengewann 8, D-65462 Gustavsburg
..Steuer-Nr: 21 807 3319 5 – VTB G 02

Referenzen (Auszug):
Planersocietät Stadtplanung Verkehrsplanung / Institut für Landes- und
Stadtentwicklungsforschung, Dortmund 2012:
Verkehrsfolgenabschätzung der Siedlungsentwicklung:
"Ein gängiges Verfahren zur Abschätzung des Verkehrsaufkommens ist
das Programm Ver_Bau. Es ist ein weit verbreitetes und besonders im
Rahmen der Bauleitplanung in der Planungspraxis implementiertes Instrument,
um Auswirkungen auf die direkt anliegende Straßeninfrastruktur oder
sonstige Infrastrukturen (Parkplatzanzahl) abzuschätzen." (--> Seiten 14/15)
Download --> hier

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin 2012:
Lärmminderungsplanung Berlin: Handreichung zur Berücksichtigung der
Umweltbelange in der räumlichen Planung – Aspekt Lärmminderung:
"Zur Ermittlung der Verkehrserzeugung unterschiedlicher Nutzungen wird
auf das Programm Ver_Bau hingewiesen." (--> Seiten 16/17)
Download --> hier: Materialien zum Aktionsplan, Anhang 2

Zeitschrift "Verkehrszeichen" Heft 4/2002:
Rezension eines Programmanwenders:
"Das Programm
Ver_Bau kann Stadt- und Verkehrsplanern, die häufig mit
Baluleitplanverfahren konfrontiert werden, uneingeschränkt empfohlen werden."
Download --> hier

Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern:
Schreiben an alle Dienststellen der Baubehörde, München 2002:
"Das Programm
Ver_Bau zur schnellen Abschätzung des durch
Vorhaben der Bauleitplanung erzeugten Verkehrsaufkommens wurde
in einem Straßenbauamt getestet und positiv beurteilt. Bei entsprechenden
Anfragen können auch Kommunen auf diese Software verwiesen werden."

Umfangreichere Programmerweiterungen:

Dezember 2017:
- Aktualisierung der Kennwerte für Wohn- und Mischnutzung
..für Deutschland, Österreich und die Schweiz gemäß
..aktuell veröffentlichten statistischen Daten und Jahrbüchern

Oktober 2017:
- Aktualisierung der Kennwerte "Pkw-Fahrten je Fläche" für Einzelhandel
- Integration von Ganglinien für Bibliotheken (1h- und 15min-Intervalle)
- Kennwerte für die Schweiz gemäß Erhebung "Mikrozensus Mobilität
..und Verkehr 2015" jetzt auch nach Kantonen unterschieden

August 2017:
- Aktualisierung von Kennwerten zu Factory Outlet und Designer Outlet Centern
- Integration zusätzlicher Erhebungsergebnisse für Discounter
- Aufnahme von Kennwerten für zusätzliche gewerbliche Nutzungen
- Erweiterung der Beispielsammlung auf doppelten Umfang:
..jetzt alle Abschätzungsbeispiele nach FGSV- und HSVV-Vorgehen
..sowie Beispiele für Plausibilitätsbetrachtungen vorhanden

Juni 2017:
Aktualisierung der Kennwerte für die Schweiz gemäß den im Mai 2017 veröffent-
lichten Ergebnissen der Erhebung "Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015".

Januar 2017:
up-date 2017 des Programm-Moduls "Deutschland":
Neuerungen für Deutschland:
zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien aus Erhebungen in 2016
für Einzelhandels- und Wohnnutzungen:
..ca. 80 zusätzliche Tages-Ganglinien für den Quell- und Zielverkehr von Kfz
..(1-Stunden-Werte und 15-Minuten-Werte) unterschieden nach Kunden-/
..Besucherverkehr (Einzelhandel) bzw. Anwohner-/Besucherverkehr (Wohnen)
..und Wirtschaftsverkehr (Lieferwagen und getrennt davon Lastwagen);
..Kennwerte (Aufkommen im Anwohner-/Kunden-/Güterverkehr, Verkehrsmittelwahl)
- 1 Einzelhandelszentrum (Vollsortimenter, Discounter)
..in städtischer Lage
- 1 Einzelhandelszentrum (Vollsortimenter, Discounter und Drogeriemarkt)
..in ländlicher Lage
- 2 Gebiete mit Wohnnutzung erhoben an mehreren Tagen.
aktualisierte Kennwerte für den Güterverkehr bei Wohnnutzung aus Erhebung 2016.
aktualisierte Kennwerte und Ganglinie für Großkinos aus Erhebung 2016.
Neuerungen für Österreich:
- Integration von Kennwerten Mo-Fr und Samstags gemäß landesweiter
..Erhebung „Österreich unterwegs 2013/2014“ (z.B. Mobilität,
..Verkehrsmittelwahl nach Fahrtzwecken, Pkw-Besetzungsgrad).
- Aktualisierung der Kennwerte für Wohnnutzung auf Stand 2015
..gemäß Mikrozensus 2015
- Auswertung einer Untersuchung für Beschäftigte im Einzelhandel:
..Kennwerte für Beschäftigte je qm Verkaufsfläche
..Kennwerte für Verkehrsmittelwahl
- Kennwerte für Verkehrsmittelwahl in Hochschulen: Beschäftigte und Studierende
Neuerungen für die Schweiz:
- Aktualisierung der Kennwerte für Wohnnutzung auf Stand 2015
..gemäß "Gebäude- und Wohnungsstatistik 2015"
- Aktualisierung der Kennwerte zur Verkehrsmittelwahl für Arbeits- und Ausbildungs-
..wege auf Stand 2015 gemäß der Strukturerhebung "Pendlermobilität 2015"
- Kennwerte für Verkehrsmittelwahl in Hochschulen: Beschäftigte und Studierende.

November 2016:
Programm-Modul "Deutschland":
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2016
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß "Verkehr in Zahlen 2016/2017"
- Ergänzung der Kennwerte für Besucher je Beschäftigtem
- Ergänzung der Kennwerte für Verkehrsmittelwahl im Ausbildungsverkehr
- Ergänzung der Kennwerte für Verkehrsmittelwahl im Beschäftigtenverkehr
- Ergänzung der Kennwerte für Verkehr von Schwimmbädern
- Aktualisierung der Kennwerte für Arztpraxen u.ä.

September 2016:
Programm-Modul "Deutschland":
Erhebungsergebnisse für Freizeitnutzung aus Forschungsbericht 2015:
..zusätzliche/aktualisierte Kennwerte
..zusätzliche Ganglinien für Besucherverkehr
..Bericht mit Erhebungsergebnissen im Ordner "Literatur"
Aktualisierung von Kennwerten für Einzelhandel für alternative Abschätzung:
..Umsatz je Verkaufsfläche 2015
zusätzliche Ganglinien für sonstige verkehrsintensive Nutzung

August 2016:
Up-grade 2016 des Programm-Moduls „Schweiz“
- Integration der Abschätzungsmethodik gemäß Regelwerk in der Schweiz
..für den Pkw-Verkehr und folgende Nutzungen:
..Industrie, Dienstleistung, Bildung, Spital, Multiplexkino und Einzelhandel.
..Kennwerte für Verkehrserzeugung, Modal Split, Pkw-Besetzungsgrad
..Tages-Ganglinien und Wochen-Ganglinien für den Pkw-Verkehr.
- Integration der Abschätzungsmethodik gemäß Vorgehen in der Schweiz
..für den Anlieferverkehr und folgende Nutzungen:
..Produktion, Distribution, Verkauf und Gewerbe-/Industriegebiete.
..Kennwerte für Verkehrserzeugung und Tages-/Wochen-Ganglinien.

Juli 2016:
Programm-Modul "Deutschland":
zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien für Krankenhäuser
unterschieden nach Beschäftigten-, Patienten-, Besucherverkehr
und Güterverkehr

Januar 2016:
up-date 2016 des Programm-Moduls "Deutschland"
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2015
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß "Verkehr in Zahlen 2015/2016"
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien für den Einzelhandel,
..Gewerbe, Freizeitnutzung, Wohnen und sonstige verkehrsintensive Nutzung
- Aktualisierung von Kennwerten für Discounter
- Aktualisierung von Kennwerten für Einzelhandel für alternative Abschätzung:
..Umsatz je Verkaufsfläche
- Integration neuer Erhebungen zum Mitnahmeeffekt
- Integration von Kennwerten gemäß Auswertung der Erhebung
.."Mobilität in Städten – SrV 2013" vom Mai 2015
- Aktualisierung von Kennwerten zur Wohnnutzung für Österreich und die Schweiz

April 2015:
Programm-Modul "Deutschland":
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien für den Einzelhandel:
..Erhebung aus 2014 für 2 Discounter mit Öffnungszeiten 8-20 Uhr
..Erhebung aus 2014 für 2 Vollsortimenter mit Öffnungszeiten 7-22 Uhr:
..Kunden je Verkaufsfläche
..Güterverkehr je Verkaufsfläche
..Verkehrsmittelwahl
..Pkw-Besetzungsgrad
..Verbund- und Mitnahmeeffekt
..Tagesganglinien für Pkw- bzw. Güterverkehr
- Unterscheidung der Kennwerte für Discounter nach der Lage

Januar 2015:
Up-date 2015 des Programm-Moduls "Deutschland"
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2014
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß "Verkehr in Zahlen 2014/2015"
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien für den Einzelhandel:
..Erhebung für 1 Möbelmarkt und 2 Vollsortimenter aus 2014
..mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr:
..Kunden je Verkaufsfläche
..Güterverkehr je Verkaufsfläche
..Verkehrsmittelwahl
..Pkw-Besetzungsgrad
..Verbund- und Mitnahmeeffekt
..Tagesganglinien für Pkw- bzw. Güterverkehr
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte und Ganglinien für den Einzelhandel:
..Erhebung für 8 Discounter und 6 Vollsortimenter aus 2013:
..Kunden je Verkaufsfläche
..Verkehrsmittelwahl nach Standorten
..Pkw-Besetzungsgrad
..Tagesganglinien für Pkw-Verkehr
- zusätzliche Kennwerte für Freizeitverkehr - großflächige Veranstaltungen:
..Besucherzahl
..Verkehrsmittelwahl
..Pkw-Besetzungsgrad
- Aktualisierung von Kennwerten für Einzelhandel für alternative Abschätzung:
..Umsatz je Verkaufsfläche; Warenwert je Einkauf
- zusätzliche Kennwerte für gewerbliche Nutzung und Wohnnutzung
- Schweiz: Integration der Kennwerte aus dem SVI-Forschungsauftrag
.."Verkehrsanbindung von Freizeitanlagen"
- Österreich: Integration der Kennwerte aus der
.."Verkehrserhebung Oberösterreich 2012"
Up-date 2015 des Programm-Moduls "Schweiz":
Integration von Kennwerten und Ganglinien aus SVI-Forschungsaufträgen:
- "Gesetzmäßigkeiten des Anlieferverkehrs"
- "Verkehrsanbindung von Freizeitanlagen"

Dezember 2014:
Aktualisierung des Programm-Moduls "Österreich": Abschätzung
..gemäß der im November 2014 durch die Österreichische
..Forschungsgesellschaft (FSV) neu gefassten und empfohlenen
..Methodik für Einkaufszentren und multifunktionale Zentren

Februar 2014:
Up-date 2013 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte:
..Einzelhandel, Freizeit, Gewerbe, sonstige verkehrsintensive Nutzungen
- Ergebnisse einer Untersuchung zum Einzelhandel aus 2013:
..Verkehrsmittelwahl nach Einzelhandelstypen und Standorten
..Verbundeffekte
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2013
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß "Verkehr in Zahlen 2013/2014"
- Zusätzliche Tagesganglinien, z.B.
..für den Einzelhandel mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr
..für Discounter in 1h- und 15min-Intervallen
- Verkehrsmittelwahl: u.a. Einzelhandel, Ausbildung, autoarmes Wohnen
- Ergänzungen zu Verbund- und Mitnahmeeffekten
- Modul "Grafik": Grafiken zu Verbund- und Mitnahmeeffekten

Mai 2013
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte:
..Wohnen, Gewerbe, Freizeit, Gemeinbedarf
- Aktualisierung von Kennwerten im Einzelhandel:
..Factory Outlet Center und Möbelmärkte
- Kennwerte an Samstagen für zusätzliche Nutzungen im Einzelhandel
- Integration von Kennwerten aus der SrV 2008
- Erweiterung "Modul Österreich": Vereinfachtes Verfahren im ÖPNV

November 2012:
- Aktualisierung von Kennwerten für Österreich
- Integration von Kennwerten für Niederösterreich
- Aktualisierung von Kennwerten für die Schweiz
..gemäß Erhebung "Mikrozensus 2010"
- neue Ganglinien für die Schweiz gemäß Erhebung
.."Mikrozensus 2010" mit Unterscheidung nach Verkehrszwecken
..und Wochentagen (Mo-Fr bzw. Samstags)
.
November 2012:
Up-date 2012 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte:
..Wohnen, Gewerbe, Einzelhandel, Freizeit, Gemeinbedarf
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2011
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Verkehr in Zahlen 2012/2013
- neue Tagesganglinien im Kfz-Verkehr (u.a. Beschäftigten-/
..Einzelhandels-/Freizeit-/Güter-/Gemeinbedarfsverkehr)
- Aktualisierung von Kennwerten für den Umsatz im Einzelhandel
..(Raumleistung und Korbwert)
- Aktualisierung von Ganglinien für den großflächigen Einzelhandel
- Integration von Tagesganglinien im Wirtschafts-Verkehr (Pkw/Lkw)
.. aus der Erhebung "Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland 2010"
- Integration von Tages-Ganglinien im Pkw-Verkehr der Erhebung
.."Mobilität in Deutschland 2008" unterschieden nach Fahrtzwecken
..(aktuell ca. 1100 Ganglinien ohne Ganglinien der Module
.."Österreich" und "Schweiz")

September 2011:
Aktualisierung des Programm-Moduls "Schweiz":
- aktualisierte Kennwerte
- Abschätzung nun mit Integration des Verbundeffektes
- Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse

Juli 2011:
- Ermittlung der maximalen Stundenbelastung bei Überlagerung
..der Tages-Ganglinien von bis zu 8 unterschiedlichen Nutzungen
- neue Arbeitsblätter "Ergebnis der Abschätzung des Kfz-Verkehrs"
..mit Zusammenstellung aller Berechnungsschritte und Ergebnisse
..zur unmittelbaren Verwendung für Gutachten, Präsentationen usw.

Mai 2011:
Up-date 2011 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte:
..Wohnen, Gewerbe, Einzelhandel, Freizeit, Gemeinbedarf
- Differenzierung der Kennwerte für Einkaufszentren nach
..Verkaufsfläche und Standort (nicht-integriert/integriert/
..Innenstadt/Großstadtzentrum/Bahnhofsnähe)
- Differenzierung einiger Kennwerte für Einzelhandel nach Wochentagen
- Verkehrsmittelanteile bei betrieblichem Mobilitätsmanagement
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2010
- Aktualisierung von Kennwerten gemäß Verkehr in Zahlen 2010/2011
- Aktualisierung von Kenngrößen der Marktforschung
..(Umsatz je qm, Korbwert)
- neue Ganglinien (u.a. Beschäftigten-/Einzelhandels-/Freizeitverkehr)
- neue Ganglinien für Sondernutzungen (z.B. Tankstellen, Großmarkt)
- Excel-Programm eines Forschungsprojektes Dritter
..zur Grobschätzung der der Erschließungskosten durch
..Siedlungsmaßnahmen im MIV und ÖPNV

Dezember 2010:
Aktualisierung des Programm-Moduls "Österreich": Abschätzung
..gemäß der im November 2010 durch die Österreichische
..Forschungsgesellschaft (FSV) neu gefassten und empfohlenen
..Methodik für Einkaufszentren und multifunktionale Zentren

August 2010:
- Ergebnisse aktueller Erhebungen für Einzelhandel
..(Einkaufszentren, SB-Warenhaus, Elektronikfachmarkt):
..Kennwerte für Pkw-Kundenverkehr, Güterverkehr und Wirtschaftsverkehr;
..Ganglinien für Pkw-Verkehr, Lkw-Verkehr und Wirtschaftsverkehr;
..Unterscheidung des Wirtschaftsverkehrs nach Fahrzeugtypen
- zusätzliche Kennwerte für gewerbliche Nutzungen
- Ganglinien für Beschäftigtenverkehr (z.B. Einzelhandel)
..und Besucherverkehr (z.B. Hotel/Gaststätte)

April/Mai 2010:
- Berücksichtigung des Schlussberichtes zur Erhebung MiD 2008:
..Mobilität in Deutschland 2008
- Berücksichtigung der Kenngrößen für neue Einzelhandelstypen im Nahbereich
- Ergänzung der Kennwerte für Hochschulen inkl.
..Abschätzung auf Basis von Nutzflächen
- Integration zusätzlicher Ergebnisse für den Verbund- und Mitnahmeeffekt
- Integration von Ergebnissen der Langzeiterhebung an einem SB-Möbelmarkt
- neue Ganglinien u.a. für Einkaufszentren, Stadien, Krankenhäuser

Dezember 2009:
Up-date 2009 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte:
..Wohnen, Gewerbe, Einzelhandel, Gemeinbedarf
- Berücksichtigung von Kennwerten aus der Erhebung MiD 2008:
..Mobilität in Deutschland 2008
- Berücksichtigung von Kennwerten gemäß Statistischem Jahrbuch 2009
- Integration von Ergebnissen einer Erhebung für Logistiknutzungen:
..neue Kennwerte für Beschäftigten- und Lkw-Verkehr unter-
..schieden nach Verkehrs- bzw. Handelsnutzung und Branchen
..50 neue Ganglinien unterschieden nach Nutzung bzw. Branchen
..30 neue Ganglinien unterschieden nach Fahrzeugtypen:
..Pkw/Transporter+Sprinter/Lkw bis 12to zulässiges Gesamtgewicht/
..Lkw über 12to zulässiges Gesamtgewicht
- Ganglinien für den Beschäftigten-Verkehr mit und ohne Schichtbetrieb
- Ganglinien für Krankenhäuser: Mitarbeiter-, Patienten-, Besucherverkehr
- Aufnahme weiterer Literatur mit Bedeutung für die Verkehrsabschätzung

August 2008:
Up-date 2008 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche Kennwerte und Tages-Ganglinien für den Einzelhandel
..(z.B. für Discounter an Aktionstagen)
- Veränderungen beim Kundenaufkommen für Lidl- und Aldi-Discounter
- Integration von Ergebnissen einer Erhebung Di/Fr
..an 7 Discountern und Vollsortimentern:
..Kenngrößen zum Kunden- und Pkw-Aufkommen, Modal Split,
..60 Tages-Ganglinien für Pkw (1h- und 15-Minuten-Intervalle)
- zusätzliche Kennwerte und Tages-Ganglinien zu Gemeinbedarf:
..Krankenhaus, Pflegedienst, Senioreneinrichtungen,
..Hochschulen, Moscheen)
- zusätzliche/aktualisierte Kennwerte: Wohn-, Logistik-, Freizeitnutzung
- Detailangaben zu 50 großflächigen Freizeiteinrichtungen
- Aufnahme zusätzlicher Kennwerte aus Österreich und der Schweiz
- weitere Abschätzungsbeispiele mit Erläuterung zur Wahl der Eingabewerte

Januar 2007:
Up-grade 2007 mit u.a. 2 neuen Programm-Modulen:
- Modul "FGSV-Regelwerk":
..Abschätzung gemäß dem 2006 von der Deutschen Forschungs-
..gesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen unter Mitwirkung
..des Programmerstellers veröffentlichten Regelwerk ("Hinweise
..zur Abschätzung des Verkehrsaufkommens von Gebietstypen")
- Modul "Schweiz": 
..Abschätzung gemäß aktueller Veröffentlichung des Schweize-
..rischen Verbandes der Straßen- und Verkehrsfachleute (VSS)
- zusätzliche Kenngrößen (z.B. Hotel, Gastronomie, Hochschule)
- zusätzliche Tages-Ganglinien aus Erhebungen (aktuell ca. 650
..Ganglinien ohne Ganglinien der Module "Österreich" und "Schweiz")

November 2006:
neuer Programm-Modul "Österreich":
..Abschätzung gemäß der im September 2006 durch die
..Österreichische Forschungsgesellschaft (FSV) empfohlenen
..Methodik für Einkaufszentren und multifunktionale Zentren

Juni 2006:
Up-date 2006 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- Integration von Kenngrößen zum Kfz-Aufkommen und
..140 Tages-Ganglinien aus einer Erhebung Mo-Sa an
..12 Einzelhandelseinrichtungen: Vollsortimenter + Discounter
- Integration von 120 Tages-Ganglinien im Kfz-Verkehr aus der
..Erhebung "Mobilität in Deutschland 2002" unterschieden
..nach Region/Raumtyp, Fahrtzwecken und Tag (Mo-Fr / Sa)

Januar 2005:
Up-date 2005 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- Integration von Ergebnissen der Erhebung „Mobilität in Deutschland 2002“
- Aktualisierung der Kenngrößen für Einrichtungen
..im Einzelhandel und Gewerbe
- zusätzliche Kennwerte (u.a. Senioreneinrichtungen, Moscheen, P&R-Plätze)
- Unterscheidung des MIV-Anteils nach integrierter/nicht-integrierter Lage
- zusätzliche Plausibilitätsprüfung für die Abschätzung des Pkw-Aufkommens
..über Kenngrößen für die Pkw-Fahrten bezogen auf Strukturgrößen
- Integration der Tages-Ganglinien und Richtwerte für Stellplätze
..gemäß den aktualisierten Empfehlungen für Anlagen des ruhenden
..Verkehrs (EAR 2005)
- zusätzliche Tages-Ganglinien aus Erhebungen (aktuell ca. 400 Ganglinien)
- Integration von Abschätzungen der Parkplatzbelegung je Stunde für Kfz

Dezember 2003:
Up-date 2003 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- neuer Programm-Modul
.."Erstellung von Grafiken zu Abschätzungsergebnissen"
- Berücksichtigung von Verbund- / Konkurrenz- / Mitnahmeeffekten
..bei allen relevanten Nutzungen (insbesondere Einzelhandel)
- zusätzliche Kenngrößen zu Freizeiteinrichtungen aus Forschungsprojekten
- Kenngrößen zu Krankenhäusern, Autohöfen und Tank&Rast-Einrichtungen
- Integration von Abschätzungen und Erhebungen
..für Österreich und die Schweiz
- zusätzliche Tages-Ganglinien im Kfz-Verkehr aus Erhebungen:
..u.a. Discounter, Großkinos, Wirtschaftsverkehr
..(aktuell ca. 300 Ganglinien)

November 2002:
Up-date 2002 mit u.a. folgenden Neuerungen:
- zusätzliche Kenngrößen zum Einzelhandel
..(u.a. BAG-Kundenerhebung 2002)
- neue Kenngrößen zu großen Verkehrserzeugern:
..z.B. Schnellrestaurants, Freizeiteinrichtungen,
..logistische Einrichtungen, Messen und Tankstellen)
- zusätzliche Möglichkeiten für Plausibilitätskontrollen im Programm
- Erweiterung der Abschätzung des Quell- bzw. Zielverkehrs
..je Stunde für Kfz mit Tages-Ganglinien nach Verkehrszweck
- zusätzliche Tages-Ganglinien im Kfz-Verkehr (aktuell ca. 200 Ganglinien)
- Tages- und Wochen-Ganglinien des DTV auf Bundesstraßen

August 2001:
Programm Ver_Bau erschienen


zurück zum Seitenanfang --> hier



Mit Erlösen durch das Programm Ver_Bau werden u.a. folgende
gemeinnützige Organisationen unterstützt:

Die Stiftung Childaid Network fördert weltweit bedürftige Kinder
und Jugendliche, insbesondere in Indien
Weitere Information --> hier

AIDA e.V. unterstützt bedürftige Menschen in Brasilien und fördert
insbesondere ein Kinder- und Jugendzentrum bei Rio de Janeiro
Weitere Information --> hier

Die Kindernothilfe fördert Kinder und Jugendliche v.a. in Afrika,
Asien, Lateinamerika und Osteuropa
Weitere Information --> hier

Ärzte ohne Grenzen leistet in Ländern medizinische Nothilfe,
in denen die Gesundheitsstrukturen zusammengebrochen sind
oder Bevölkerungsgruppen unzureichend versorgt werden
Weitere Information --> hier

Die Bärenherz Stiftung unterstützt Einrichtungen für Familien
mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und eine geringe
Lebenserwartung haben, insbesondere Kinderhospize
Weitere Information --> hier


zurück zum Seitenanfang --> hier

Aktuelles